Home | News | Account | Impressum
Montag, 21. Oktober 2019
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema EISSPORT

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Löwen gezähmt

Geschrieben von y4u am Mittwoch, 09. Oktober 2019
EISSPORT EISHOCKEY U17 DIVISION II: Young Dragons – Löwen Frankfurt  6:0
 

Erfurt. (06.Okt.19/ y4u) Am Sonntag empfingen die Young Dragons in der U17-Division II die noch ungeschlagen Löwen aus Frankfurt in der "Kartoffelhalle" und feierten einen souveränen 6:0-Erfolg. Den Grundstein für ihren Sieg legten die Erfurter mit einem effektiven Überzahlspiel, erzielten bei fünf Möglichkeiten drei Treffer. Die Führung erzielte Anton Bender im ersten Drittel. Niklas Hippler (26.) und Erik Schwanengel (39.) nutzten im folgenden Durchgang jeweils ein Powerplay, um den Vorsprung auf drei Tore auszubauen. Im Schlussdrittel ging es nur noch um die Höhe des Heimsieges und die Young Dragons legten nach. Erst trug sich Erik Schwanengel (42.) ein zweites Mal in die Torschützenliste ein, anschließend gelang Leon Magden (48.) der dritte Überzahltreffer und Jakob Rchter (55.) setzte den Schlusspunkt.
 
Drittel:
1:0, 2:0, 3:0.

Schiedsrichter: Stoss, Schröder.
Zuschauer:
k.A. (Eishalle).
Zeitstrafen:
Erfurt 3, Frankfurt 5.
Überzahl:
Erfurt 3/5, Frankfurt 0/3.
Tore:
1:0 Anton Bender (14.), 2:0 Niklas Hippler (26.), 3:0, 4:0 Erik Schwanengel (39., 42.), 5:0 Leon Magden (48.), 6:0 Jakob Rchter (55.).
Young Dragons:
Opengeym, Critzmann – Hallmann, Hahn, Klein, Mittmann – Bender, Mading, Richter, Spannagel, Hippler, Schwanengel, Magden, Ehrlich.

young-dragons


06.Okt.19 / y4u - Foto: Trautvetter (Archiv)

Löwen gezähmt

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.