Home | News | Account | Impressum
Mittwoch, 13. November 2019
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema FUSSBALL

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Torlose Punkteteilung

Geschrieben von y4u am Sonntag, 29. September 2019
FUSSBALL FUSSBALL REGIONALLIGA: FC Rot-Weiß Erfurt – BSG Chemie Leipzig  0:0
 

Erfurt. (29.Sep.19/ liX) Die Tristesse bleibt Begleiter des FC Rot-Weiß Erfurt und der Verein fühlt sich scheinbar wohl in der Mittelmäßigkeit. So redete RWE-Coach Thomas Brdaric das torlose Remis gegen den Aufsteiger aus Leipzig nach dem Abpfiff schön. „Wir hatten viele Möglichkeiten, zwanzig bis dreißig Schussmöglichkeiten um den Sechzehner herum. Wir hatten Pech, etwas Unvermögen beim ersten Kontakt. Davon lassen wir uns nicht beeindrucken.“ Wie schon in Nordhausen agierten die Rot-Weißen planlos, der Zufall bestimmte das Geschehen. Zwar waren die Hausherren bemüht, aber sie fanden keine Mittel um die Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Elf Treffer in zehn Spielen machen deutlich, warum es nur zu Platz vierzehn in der Tabelle reicht. Bezeichnend dafür verstolperte Selim Aydemir kurz vor Schluss eine Großchance kläglich.
 
Schiedsrichter:
Pascal Wien (Schildow).

Zuschauer: 4882 (Steigerwaldstadion).
Tore:
keine.
FC Rot-Weiß:
Theißen – Novy, Lela, Becken (77. Surek), Adomah, Schmitt, Dittrich, Gladrow, Aydemmir, Brasnic (65. Veselinovic), Rüdiger.
Chemie Leipzig:
Bellot – Wajer, Nikolajewski, B.Schmidt, Boltze, Petracek, Heinze, Schubert (46. F. Schmidt), Bury, Cvijetkovic (64. Keßler), Kind (71. Wendschuch).

rot-weiss-erfurt


29.Sep.19 / liX - Foto: Trautvetter (Archiv)

Torlose Punkteteilung

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.