Home | News | Account | Impressum
Sonntag, 24. Juni 2018
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema EISSPORT

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Sieg in letzter Sekunde

Geschrieben von y4u am Freitag, 16. Februar 2018
EISSPORT EISHOCKEY BUNDESLIGA SCHÜLER: Young Dragons
 

Erfurt/Kassel. (11.Feb.18/ y4u) Zwei Siege feierte die Schülermannschaft der Young Dragon am vergangenen Wochenende in der Bundesliga. Zuerst empfingen die Tews-Schützlinge den EV Duisburg in der Erfurter Eishalle und schlugen den Tabellendritten knapp mit 2:1. Nach torlosem ersten Drittel gingen die Gäste durch David Gorski (26.) in Front. Doch die Hausherren bewiesen Moral, glichen drei Minuten später aus, Jason Aderhold traf zum 1:1. Auch der Schlussdurchgang wäre beinah ohne Treffer zu Ende gegangen. Drei Sekunden vor Abpfiff nutzte Felix Apitz ein Erfurter Powerplay zum umjubelten Siegtor. Einen Tag später reisten die Drachen nach Kassel und diesmal wurde es torreich, die Erfurter gewannen 3:5. Die Gäste erwischten einen Traumstart, Niklas Hippler besorgte nach 63 Sekunden die Führung. Zwar konnten die Hessen in der vierten Minute egalisieren, aber Jason Aderhold (25.), Tommy Reise (26.), Nick Scheffler (27.) und Christian Merx (49.) stellten die Weichen in richtung Sieg. Kassel gelang anschließend nur noch Ergebniskosmetik.
 
Young Dragons – EV Duisburg  2:1

Drittel: 0:0, 1:1, 1:0.
Schiedsrichter:
Belitz, Martmer.
Zuschauer:
25 (Eishalle)
Zeitstrafen:
Erfurt 2, Duisburg 4.
Tore:
0:1 David Gorski (26.), 1:1 Jason Aderhold (29.), 2:1 Felix Apitz (60.).
Young Dragons:
Beryak, Opengeym – Scheffler, Feßer, Kleinwächter, Haube, Merx, Riedel – Reise, Schuler, Aderhold, Klein, Spannagel, Schuster, Hippler, Schwanengel, Apitz.
 
EJ Kassel – Young Dragons  3:5
Drittel:
1:1, 0:3, 2:1.
Schiedsrichter:
Julian Meyer, Dave Rauthe.
Zuschauer:
36 (Eissporthalle Kassel).
Zeitstrafen:
Kassel 5, Erfurt 8.
Tore:
0:1 Niklas Hippler (2.), 1:1 Tilo Beutler (4.), 1:2 Jason Aderhold (25.), 1:3 Tommy Reise (26.), 1:4 Nick Scheffler (27.), 1:5 Christian Merx (49.), 2:5 Dominik Krüger (53.), 3:5 Tilo Beutler (54.).
Young Dragons:
Beryak, Opengeym – Scheffler, Feßer, Kleinwächter, Haube, Merx, Riedel – Reise, Schuler, Aderhold, Klein, Spannagel, Schuster, Hippler, Mäding, Schwanengel, Apitz.

young-dragons


11.Feb.18 / y4u - Foto: Trautvetter (Archiv)

Sieg in letzter Sekunde

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.