Home | News | Account | Impressum
Donnerstag, 19. September 2019
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema HANDBALL

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Premiere zum Auftakt

Geschrieben von y4u am Donnerstag, 05. September 2019
HANDBALL HANDBALL BUNDESLIGA: Thüringer HC
 
Erfurt. (05.Sep.19/ Bernd Hohnstein) Zum Start der fünfzehnten Saison des Thüringer HC in Folge seit dem Aufstieg 2005 in der 1.Handball Bundesliga muss die Mannschaft nach langer Zeit auswärts ran. Mit dem 1. FSV Mainz 05 tritt der THC bei einem Neuling in der Bundesliga an, der seine erste Saison in der 1.Bundesliga spielt. „Wenn man gegen einen Neuling spielt, sind die Rollen klar verteilt, da ist es keine Frage, dass wir die Favoritenrolle haben und das Spiel gewinnen müssen“, sagt Herbert Müller und ergänzt: „Wir freuen uns auf die neue Saison. Eine Saison mit hoffentlich viel Spannung und interessanten Spielen.“ Die Partie wird am Sonnabend um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle des Gymnasium Oberstadt angepfiffen. „Wenn Du gegen einen Aufsteiger spielst, als Favorit antrittst, dann musst Du so ein Spiel gewinnen.“ Dabei unterschätzt Herbert Müller nicht den Gegner, der gut vorbereitet in so ein Auftaktspiel geht, in einer vollen Halle, mit Euphorie und Selbstbewusstsein. „Die werden Gas geben und kämpfen bis zum Umfallen“, sagt Herber Müller, der sich auf die Mannschaft, die zum ersten Male in der Bundesliga spielt, freut. Er hat die Mannschaft schon in der 2.Bundesliga beobachtet und findet, dass sie zu Recht aufgestiegen ist. Der Aufsteiger wird es immer schwer haben, sich im Oberhaus zu etablieren. Der Vizemeister wird von zahlreichen Fans nach Mainz begleitet und er wird mit Sicherheit keine Zweifel aufkommen lassen, wer das Spiel gewinnt. Wir sind die qualitativ bessere Mannschaft und wir werden mit Ernst und Respekt an die Aufgabe gehen, wollen das Spiel klar und deutlich gewinnen. Dabei freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Larissa Plathen, die aus der THC-Jugend kam und in Mainz den Sprung in die 1.Bundesliga geschafft hat. Für Meike Schmelzer ist es ein besonderes Spiel. „2014 kam sie als 20-jähriges Talent aus der 2.Bundesliga von Mainz zum THC und hat sich bei uns zu einer Leistungsträgerin und deutschen Nationalspielerin entwickelt.“

thueringer-hc


05.Sep.19 / Bernd Hohnstein

Premiere zum Auftakt

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.