Home | News | Account | Impressum
Sonntag, 24. Juni 2018
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema VOLLEYBALL

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Letzte Chance verspielt

Geschrieben von y4u am Sonntag, 18. Februar 2018
VOLLEYBALL VOLLEYBALL BUNDESLIGA: VfB Suhl – SW Erfurt Volleyteam  3:0
 

Meiningen. (17.Feb.18/ y4u) Auch im dritten Aufeinandertreffen mit dem VfB Suhl hat es nicht gereicht für einen Sieg des Erfurter Volleyteams, deren Abstieg mit der klaren Dreisatzniederlage in der Multihalle Meiningen sportlich besiegelt ist. Das Kellerduell war eine einseitige Angelegenheit und bereits nach 68 Minuten Geschichte. Im ersten Satz führten die Erfurterinnen noch zur zweiten technischen Auszeit mit 14:16, doch die Gastgeberinnen hatten das bessere Finish, setzten sich mit 25:22 durch. In den folgenden beiden Sätzen hielt sich die Gegenwehr des Kronseder-Teams in Grenzen. Suhl sorgte früh für klare Fronten holte sich die Durchgänge souverän mit 25:13 sowie 25:16 und feierte anschließend mit seinen Fans den Klassenerhalt.
 
Sätze:
25:22, 25:13, 25:16.

Bälle: 75:51.
Schiedsrichter:
Stefan Knebel (Fürth), Vesselin Stanev (München).
Zuschauer:
1300 (Multihalle Meiningen).
Spielzeit:
68 Minuten (25, 21, 22).
Volleyteam:
Casault, McCoy, Mercado Chavez, Reinisch, Thater, Nichol, Saita (L), Brabetz, Gadelha de Souza, Grätz, Piest, Greskamp.
Suhl:
Plum, Malloy, Osadchuk, Patockova, Bryda, DeGeest, Steger (L), Mariani, Holzer, Konieczna, Lauerova (L), Burgess.

swe-volley-team


17.Feb.18 / y4u - Foto: Trautvetter (Archiv)

Letzte Chance verspielt

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.