Home | News | Account | Impressum
Montag, 22. April 2019
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema HANDBALL

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Auswärtsaufgabe

Geschrieben von y4u am Donnerstag, 11. April 2019
HANDBALL HANDBALL BUNDESLIGA: Thüringer HC
 
Erfurt. (11.Apr.19/ Bernd Hohnstein) Am morgigen Freitag um 20 Uhr trifft der Thüringer HC in der kleinen Sporthalle Bleichstein/Herdecke auf Borussia Dortmund. Herdecke liegt fünfzehn Kilometer südlich vom Dortmunder Stadtzentrum und bietet eine der Ausweichhallen des BVB. Der Thüringer HC kann mit dem Kader des Bietigheim-Spiels antreten und Trainer Herbert Müller spricht von einem sehr schweren Auswärtsspiel. Er denkt dabei ungern an die 31:38-Niederlage der Vorsaison zurück, auch wenn diese, am vorletzten Spieltag, den Ausgang der Meisterschaft nicht mehr beeinflussen konnte. Den aktuell Vierten der Tabelle schätzt Müller als, „im Umbruch begriffen, aber mit großen Stärken ausgestattet“, ein. So wird es darauf ankommen, wie gut seine Werferinnen gegen die starke und erfahrene Clara Woltering treffen, wobei beide niederländische Keeperinnen schon starke Spiele ablieferten und nicht unterschätzt werden dürfen. Er erkennt nach dem Trainerwechsel beim Kontrahenten eine Bereicherung durch ein "holländisches Element" und sieht dass vor allem Eigengewächse genügend Einsatzchancen erhalten. So zeigen Hannah Kriese, Dana Bleckmann und Mariell Wulf, wieviel Talent in ihnen steckt. Die starke Asuka Fujita, treffsicher und pfeilschnell auf der Rechtsaußenposition legt Müller seinen Spielerinnen ebenfalls besonders ans Herz. Für sein Team gilt es, das Hauptaugenmerk auf hohe Abwehrkonzentration zu legen und im Zusammenspiel mit den Torhüterinnen, Ann Catrin Giegerich und Jana Krause waren gegen Bietigheim ein Top-Team im Team, die Zahl der Gegentreffer gering zu halten. Auf ein Wiedersehen mit Svenja Huber, sie wechselt ja zum Saisonende nach Leverkusen, freut sich Herbert Müller ganz besonders.

11.Apr.19 / Bernd Hohnstein

Auswärtsaufgabe

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.