Home | News | Account | Impressum
Sonntag, 29. November 2020
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema BASKETBALL

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Serie fortsetzen

Geschrieben von y4u am Freitag, 20. November 2020
BASKETBALL BASKETBALL RBBL: Thuringia Bulls
 
Erfurt. (19.Nov.20/ Lutz Leßmann) Mit dem 62. Sieg in Folge gegen Trier haben die Thuringia Bulls nach ihren Abgängen auch den letzten Zweiflern eine deutliche Ansage gemacht und eindrucksvoll ihre Ausnahmestellung im Rollstuhlbasketballoberhaus untermauert. Die "Engelhaften" haben nach intensiven Trainingswochen die Abgänge verarbeitet und die Neuzugänge immer besser in ihr eigenes Spiel integriert. Ian Pierson, Helen Freeman und Youngster Marie Kier verinnerlichen von Spiel zu Spiel mehr die Philosophie ihres Coachs und ergänzen den ohnehin hochwertigen Kader punktgenau. Vor allem die deutschen Nationalspieler André Bienek, Jens Albrecht und Alex Halouski übernehmen neben Vahid Azad die Verantwortung und prägen das Spiel der Bullen. Daneben agieren Jitske Visser und Karlis Podnieks auf absolutem Weltklasseniveau und sind so unverzichtbarer Bestandteil der Thüringer Defensive. Am kommenden Wochenende stehen die Bullen am Sonntag um 16 Uhr vor ihrem dritten Heimspiel in Folge gegen die Rhinos aus Wiesbaden und möchten natürlich die Siegesserie fortsetzen. Wiesbaden hat mit einer Niederlage und einem Sieg ausgeglichen in die Saison gefunden und am letzten Wochenende souverän im Hessenderby in Frankfurt die Oberhand behalten. Dabei konnte vor allem die kanadische Nationalspielerin Arinn Young mit 30/4 Punkten neben André Hopp (13) und Gijs Even (14) überzeugen und die Offensive der Rhinos beleben. Die Thuringia Bulls sind gewarnt und bereiten sich in engelhafter Manier auf das Spiel vor, um am Sonntag keine böse Überraschung zu erleben. Die Bulls fahren dabei in unveränderter Formation im Bullenstall auf das Parkett und erwarten zahlreiche Zuschauer im Livestream auf LIVE.THBULLS.COM.

19.Nov.20 / Lutz Leßmann

Serie fortsetzen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.