Home | News | Account | Impressum
Freitag, 22. September 2017
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema RUGBY

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Schulteam erteilt Lehrstunden

Geschrieben von y4u am Dienstag, 16. September 2014
RUGBY RUGBY: Mitteldeutsche 7er Meisterschaft
 
Erfurt. (13.Sep.14/ y4u) Das Rugby nicht nur etwas für gestandene Männer ist, bewies am Sonnabend das Team der Edith Stein Schule bei ihrer Premiere in der Mitteldeutschen 7er Meisterschaft. Die Youngster mit einem Durchschnittsalter von achtzehn Jahren meldeten nach vielen Erfolgen im Schulrugby eine Mannschaft für den Spielbetrieb im 7er Rugby. „Für Schulmannschaften gibt es nur vereinzelte Turniere, da bot sich diese Möglichkeit an um weitere Spielpraxis zu sammeln. Zudem können wir so auch zu Spielern Kontakt halten, die unsere Schule verlassen haben“, erklärte Trainer Joachim Schindler, der an Edith Stein Schule das "Rugby-Fieber" ausgelöst hat. Die Erfurter durften mit einem Heimturnier starten, empfingen vier Mannschaften auf dem Sportplatz Essener Straße und überraschten mit dem obersten Platz auf dem Siegerpodest. Aber nicht nur der Turniersieg sorgte für wohlwollendes Staunen, sondern eher die Art, wie er zu Stande kam. Das ESSV-Team blieb in allen vier Partien ungeschlagen, ließ dabei nur einen gegnerischen Versuch zu und kam selber auf 103 Punkte. „Natürlich war das so nicht zu erwarten. Das wir Vorteile in der Schnelligkeit haben, war klar. Aber die Jungs haben in allen Bereichen überzeugt und teilweise sehr gutes 7er Rugby mit wenig Kontakten gespielt. Taktisch war das eine sehr gute Leistung“, lobte Joachim Schindler seine Schützlinge. Die schlugen im ersten Spiel Gera deutlich mit 26:0. Anschließend folgte das erste Erfurter Lokalderby in einem Rugbywettbewerb gegen die Erfurt Oaks und das wurde für den vielfachen Trainingspartner mit 43:0 zu einer kleinen Lehrstunde. Auch der Turnierfavorit aus Magdeburg sowie der Vorjahreszweite Freiberg konnten das Schindler-Team nicht stoppen. Erfolgreichster Punktesammler war Henri Fischer mit 31 Punkten, gefolgt von Michael Schwarz, dem sechs Versuche gelangen. Die Erfurt Oaks belegten mit einem Sieg in der Endabrechnung Rang vier.
 
Zuschauer:
50 (SP Essener Straße).

Ergebnisse: ESSV Erfurt – EPRC Gera 26:0, USC Magdeburg – ATSV Freiberg 30:0, Erfurt Oaks – ESSV Erfurt 0:43, EPRC Gera – USC Magdeburg 5:0, ATSV Freiberg – Erfurt Oaks 7:28, ESSV Erfurt – USC Magdeburg 17:5, Erfurt Oaks – EPRC Gera 19:22, ATSV Freiberg – ESSV Erfurt 0:17, USC Magdeburg – Erfurt Oaks 27:5, EPRC Gera – ATSV Freiberg 5:7.
Endstand: 1. ESSV Erfurt 103:5/8, 2. USC Magdeburg Rugby Legion MMVIII 62:27/4, 3. EPRC Gera 32:52/4, 4. Erfurt Oaks 52:99/2, 5. Grubenhunte Rugby ATSV Freiberg 14:80/2.
ESSV:
Ferdinand Lindner (C), Fabian Scheuring (2), Heinrich Lindner (10), Christoph Rupp, Christian Richter (5), Florian Rupp (5), Michael Schwarz (30), Alexander Kretschmer (5), Henri Fischer (31), Markus Wiehoff, Sergio Collantes (15).
Erfurt Oaks:
Michael Constabel, Oliver Klein, Robert Steffens, Carlo Gügel, Nikolai Aleksandrov, Thomas Patz


13.Sep.14 / y4u

Schulteam erteilt Lehrstunden

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.