Home | News | Account | Impressum
Dienstag, 21. August 2018
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema KAMPFSPORT

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

PSV-Doppel mit Edelmetall

Geschrieben von y4u am Montag, 19. Februar 2018
KAMPFSPORT BOXEN: 7.Kaderturnier des TBV
 

Bad Blankenburg. (18.Feb.18/ Nordmann) Am Wochenende fand an der Landessportschule Thüringens in Bad Blankenburg das 7.Kaderturnier des Thüringer Box-Sport-Verbandes mit internationaler Beteiligung aus Russland, der Schweiz und Tschechien statt. Aus deutschen Bundesländern waren Sportler aus Sachsen, Brandenburg, Bayern, Berlin, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Hessen, der Kampfvereinigung Südwest und natürlich Gastgeber Thüringen vertreten. Der PSV Erfurt wollte vier Sportler zum Einsatz bringen. Wollte deshalb, weil bereits am Anreisetag sich unser frischgebackener Kadett Narek Simonyan so unglücklich die Hand in der Tür klemmte, dass er vom Arzt Startverbot erhielt und lediglich als Zuschauer fungieren durfte. Die anderen Drei aber konnten ihr Können zeigen. Hamlet Simonyan boxte am Freitagabend in der Klasse Jugend bis 64 kg Nikolas Gorst vom SV Pocking aus Bayern. Er machte einen ganz starken Kampf und musste sich seinem Gegner mit einem nur sehr knappen Ergebnis von 2:1 geschlagen geben. Geschuldet war dies auch seinem Infekt, den er noch nicht ganz in den Griff bekommen hat. In der dritten Veranstaltung am Samstagnachmittag stand Khader Assed im Halbfinale in Kampf 49 und der Klasse Jugend bis 60 kg Felix Zemke vom TSV Bayer Leverkusen, LV Nordrhein-Westfalen gegenüber. Auch er machte einen ganz starken Fight, den er durch RSC in Runde zwei beenden konnte und wurde somit zum eindeutigen Sieger dieses Gefechtes. Am Sonntag in seinem Finalkampf musste er sich dann Henry Günter vom BC Gütersloh ebenfalls NRW stellen und stolperte leider über seinen eigenen Anspruch. Trotz starkem Gefecht und festem Willen, wollte er wieder zu schnell zu viel und konnte so sein Repertoire nicht hundertprozentig wirksam einsetzen. Macht aber nix, Erfahrung gesammelt, dazugelernt und mit der Silbermedaille gekürt. Zu schon später Stunde durfte dann auch endlich Junior Ahmed Dakaev in seinem Finalkampf sein Können unter Beweis stellen und tat dies in der Gewichtsklasse bis 40 kg gegen Malik Shadalov aus Berlin. Er schlug den amtierenden deutschen Meister immerhin mit 2:1 und durfte sich damit über die Goldmedaille in diesem Turnier freuen.

18.Feb.18 / Nordmann - Foto: PSV Erfurt (Archiv)

PSV-Doppel mit Edelmetall

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.