Home | News | Account | Impressum
Donnerstag, 09. Juli 2020
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema BASKETBALL

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Bulls schlagen Hamburg

Geschrieben von y4u am Sonntag, 12. Januar 2020
BASKETBALL
 

BASKETBALL RBBL: BG Baskets Hamburg – Thuringia Bulls  70:100
 

Hamburg. (12.Jan.20/ y4u) Die Erfolgsserie der Bulls setzt sich auch im neuen Jahr fort. Das Team von Michael Engel löste am dreizehnten Spieltag der RBBL seine Auswärtsaufgabe in Hamburg souverän, feierte einen ungefährdeten 70:100-Sieg und führt ohne Verlustpunkte die Tabelle an. Aber die Gäste taten sich anfangs schwer, lief einen Rückstand hinter her, gaben das erste Viertel mit 24:17 ab. Im zweiten Durchgang lief es besser. Die Bulls glichen aus und lagen zur Halbzeitpause mit sieben Punkten vorne. Diesen Vorsprung bauten die Thüringer nach dem Seitenwechsel weiter aus und Aliaksandr Halouski machte 27 Sekunden vor der Schlusssirene mit zwei verwandelten Freiwürfen das Ergebnis sogar noch dreistellig. Gleichzeitig war er mit 29 Punkten erfolgreichster Werfer der Partie.
 
Halbzeit: 42:49.
 

Viertel: 24:17, 18:32, 13:23, 15:28. 

Schiedsrichter: Isidor-Stefan Orfanos, Tom Hallfell, Stephan Detgen. 

Zuschauer: 300 (Edel Optics Arena). 

Freiwürfe: Hamburgs 1 von 8 (12 %), Bulls 11 von 18 (61 %). 

Dreier: Hamburgs 1 von 8 (12 %), Bulls 5 von 15 (33 %). 

Fouls: Hamburgs 14 , Bulls 13. 

Rebounds: Hamburgs 31 (3+28), Bulls 36 (6+30). 

Bulls: Scott 28, Podnieks 14/1, Albrecht 4, Patanen 5, Halouski 29/1, Hager 3, Wenzel, Bienek 17/3. 

Hamburg:

 


 

12.Jan.20 / y4u - Foto: Trautvetter (Archiv)

Bulls schlagen Hamburg

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.