Home | News | Account | Impressum
Freitag, 20. April 2018
Siteupdate - single problems possible Seitenumstellung - vereinzelte Probleme möglich change this message

Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema BASKETBALL

Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Aus Pokalpleite gelernt

Geschrieben von y4u am Sonntag, 15. April 2018
BASKETBALL BASKETBALL RBBL: RSV Lahn-Dill – Thuringia Bulls  46:81
 

Wetzlar. (14.Apr.18/ y4u) Die Revanche ist gelungen. Nach der Pokalniederlage vom letzten Wochenende machten es die Thuringia Bulls sieben Tage später an gleicher Stelle besser, gewannen vor rund 1000 Zuschauern in der Wetzlaer Bebel-Halle das erste Play-Off-Finale gegen die Gastgeber vom RSV Lahn-Dill deutlich mir 81:46. Damit führt das Team von Michael Engel in der Serie "best-of-three" und kann bereits am nächsten Sonnabend in eigener Halle die Meisterschaft perfekt machen. Die Hessen waren nur bis zum 6:6 (4.) ein ebenbürtiger Gegner, danach zogen die Gäste auf 6:15 (8.) davon, holten sich das erste Viertel mit 12:20. Bis zur Halbzeitpause wuchs der Vorsprung auf sechzehn Zähler (22:28). Im Gegensatz zur Vorwoche gaben sich die Bulls auch in den letzten beiden Durchgängen keine Blösse, bauten ihre Führung weiter aus. Erfolgreichster Werfer der Partie war Jakob Williams mit 28 Punkten.
 
Halbzeit:
22:38.

Viertel: 12:20, 10:18, 14:24, 10:19.
Schiedsrichter:
Max Kindervater, Stefan Orfanos, Markus Jach.
Zuschauer:
1000 (August-Bebel-Halle Wetzlar).
Freiwürfe:
Lahn-Dill 3 von 5 (60 %), Bulls 8 von 9 (88 %).
Dreier:
Lahn-Dill 1 von 5 (20 %), Bulls 3 von 6 (50 %).
Fouls:
Lahn-Dill 9, Bulls 8.
Rebounds:
Lahn-Dill 26 (4+22), Bulls 35 (6+29).
Bulls:
Williams 28, Halouski 18, Scott 17/2, Bienek 10/1, Gholomazad 6, Beginskis 2, Partanen, Visser.
Lahn-Dill:
Paye 13/1, Böhme 10, Kozai 10, Bell 5, Häfeli 2, Huber 2, Köhler 2, Schell 2, Breuer, Dreimüller, Haller.

thuringia-bulls


14.Apr.18 / y4u - Foto: Trautvetter (Archiv)

Aus Pokalpleite gelernt

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.